Im November 2021 wurde das Projekt Botschafter*in für Zivilcourage beendet. Das mit Mitteln der Projektförderung des Landes NRW unterstützt Projekt fand mitten in der Corona-Pandemie statt und konnte daher zu keinem Zeitpunkt sich so entfalten, wie es geplant war.

Trotzdem wurden junge Menschen gefunden, die bereit waren, sich als Peer-Guides ausbilden zu lassen. Statt der geplanten Touren zu Erinnerungsorten der Geschichte, die für die Erfahrung von  Ausgrenzung und Diskriminierung hier bei uns in Siegen-Wittgenstein stehen, haben die Jugendlichen einen Film gedreht, der auf unserer Startseite verlinkt ist.

Gerne hätten wir mehr Erfahrungen in diesem Projekt gesammelt und mit jungen Menschen uns zu den Themen Diskriminierung und Ausgrenzung beschäftigt und Zivilcourage eingeübt - denn Ausgrenzung und Diskriminierung gibt es immer noch.

Der Kreisjugendring wird sich in dem Themenbereich weiter engagieren. Achten Sie auf aktuelle Termine auf unserer Homepage, wie Gedenkstättenfahrten und anderes mehr.