UNTER UNS - Geschichten von damals heute erzählen

Hybride Jugendbegegnung mit Israel und Belarus

Anmeldeschluss 23. September 2021 Email an b.friedrich@kreisjugendring.org

Die Ausschreibung richtet sich bundesweit an Jugendliche im Alter von 14-21 Jahre. Bei dieser Maßnahme handelt es sich um eine hybride Maßnahme, sprich digitale Treffen via Zoom (mit dem nationalen Team und den internationalen Teams aus Israel und Belarus) und präsentischen Treffen zu denen die Fahrtkosten und Unterbringungskosten übernommen werden können.

Da die Maßnahme durch die EVZ Stitzung Erinnerung, Zukunft Verantwortung im Rahmen des Förderprogramms "Young People Remeber" durch das Auswärtige Amt der Bundesregierung Deutschland und durch den Kinder- und Förderplan des Landes NRW gefördert ist erheben wir keine Teilnehmergebühr. 

Es besteht die Möglichkeit auf eine präsentische Jugendbegegnug, die von der politischen Situation in Israel und Belarus, sowie der Pandemie in allen Ländern abhängig gemacht wird. 

Wir bieten dir die Teilhabe an einem interkulturellen Projekt zur Erinnerungskultur mit Jugendlichen aus Deutschland, Israel und Belarus. Ziel ist es ein digitales Ausstellungsobjekt in einem trilateralen Team zu den Gedenkstätten Hadamar (DE), Haus Theresienstadt (Israel) und Maly Trostenic (Belarus) zu erstellen. Dafür befähigen wir euch mit Expertenwissen, Materialien, Gedenkstättenfahrten und Workshops. Außerdem erhaltet ihr eine Teilnahmezertifikat. Fahrtkosten und Unterkunft werden bei Fahrten und/oder Treffen in Siegen-Wittgenstein  für Teilnehmende anderer Regionen übernommen. 

Wir erwarten, dass du Energie und Einsatz für dieses tolle Projekt mit einem enormen Potential mitbringst! 

Bei Fragen gerne eine Email an b.friedrich@kreisjugendring.org,  WhatsApp oder Anruf an 0179 2310676

Weitere spannende Projekte sind noch für dieses Jahr geplant! Wir halten euch auf dem laufenden...

Außerdem findet ihr auf rausvonzuhaus.de weitere tolle Angebote zur Jugendmobilität (nicht nur nach Israel)