Aktionsprogramm 'Aufholen nach Corona' des Landes NRW

Die Jugendämter haben Fördermittel aus dem Aktionsprogramm 'Aufholen nach Corona' des Landes NRW erhalten. Ein Teil davon wird zur Förderung von zusätzlichen Angeboten in der Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt.

Gefördert werden

  • Freizeitangebote mit bis zu 300,00 €
  • Bildungsangebote mit bis zu 600,00 €
  • kombinierte Angebote der Freizeit und Bildung mit bis zu 450,00 €

Beispiele, was gefördert werden kann:

  • Kletterpark
  • Kanu-Tour
  • Theaterbesuch
  • Städte-Reise
  • Naturkundliche Exkursion
  • Übernachtung im Sportheim / Gemeindehaus
  • und anderes mehr...........

Dafür haben das Jugendamt und der Kreisjugendring eine Arbeitshilfe erstellt und ein Formblatt zur Beantragung. Die Beantragung der Fördermittel erfolgt über den Kreisjugendring.

Ziel des Landes NRW ist es, das sich die Angebote für Kinder und Jugendliche quantitativ oder qualitativ verbessern. Die Auswirkungen der Pandemie sollen durch die Maßnahmen abgemildert werden.

Damit besonders jungen Menschen aus einkommensschwachen Familien teilnehmen können, sind die Angebote so zu planen, dass sie möglichst kostenlos angeboten werden können oder mit einem geringen Teilnehmerbeitrag.

Schauen Sie hier (linke Menüleiste) unter Downloads. Dort finden Sie die Arbeitshilfe, Beispiele und Antragsformblatt zur Beantragung.